Lektion
   Sachaufgaben   
Worum geht es?
Um richtige Probleme im richtigen Leben. Vielleicht ist es dir selbst schon aufgefallen: Die meisten Rechenprobleme, denen man im Alltag begegnet, sind Mal- oder Geteilt-Aufgaben:
 
Eine Flasche Cola kostet 80 Cent. Was kostet ein Kasten mit 12 Flaschen?

Ich möchte sieben Freunde zum Geburtstag einladen. Jeder kann bis zu sieben Schokoküsse futtern. Mein Bruder, der auch da ist, neun. Wie viele Packungen zu 12 Schokoküssen brauche ich?
 
In dieser Lektion lernst du
1.Wie man Sachaufgaben löst, die mit Mal und Geteilt zu tun haben.
 
Bevor es los geht .....
Erinnerst du dich noch an die allgemeinen Hinweise in der Lektion "Sachaufgaben" im Kapitel über Plus und Minus?

Wenn nicht, so werfe doch noch einmal einen kurzen Blick darauf. Danach kannst du hier so richtig durchstarten.
 
Ein Busfahrer hält an drei Haltestellen. Beim ersten Halt verlassen drei Leute den Bus, fünf steigen ein. Bei jedem weiteren Halt verdoppelt sich die Anzahl der Ein- und Aussteiger.   

Wie heißt der Busfahrer?
1. Beispiel: Weihnachtsfrühstück
In Katjas Klasse gibt es vor den Weihnachtsferien ein gemeinsames Frühstück. Die Kinder sollten nicht nur für sich selbst sondern auch für die anderen etwas mitbringen. Dummerweise haben viele an das Gleiche gedacht: 11 Kinder haben die gleiche Packung Lebkuchen gekauft. Für wie viele Kinder reichen die Lebkuchen, wenn in jeder Packung 13 Stück enthalten sind und jedes Kind etwa 3 Stück wegputzen kann?
 


      
Tipps:
Gut lesen! Lass dir Zeit!
Trenne das Unwichtige vom Wichtigen!
Nicht ablenken lassen von der Geschichte.











Zu jeder Sachaufgabe gehört ein Antwortsatz. Man hat uns eine Frage gestellt, also beantworten wir sie!
Oft konzentrieren sich die Schüler auf die falschen Dinge: Man kann mehr als 4 Lebkuchen essen. Oder: Es gibt keine Packung mit 13 Lebkuchen. Oder: Lebkuchen schmecken überhaupt nicht. usw.

Das ist sehr schade, denn dadurch achten sie nicht auf die eigentliche Aufgabe.
 
So. Es kann losgehen:

Für wie viele Kinder reichen die Lebkuchen? Um diese Frage beantworten zu können, benötigen wir die Gesamtanzahl. Und wie bekommen wir die raus? Durch multiplizieren:

11 Packungen mal 13 Stück.

11 · 13 = 143
 
Für wie viele Kinder genügt das, wenn jedes Kind 3 davon schafft? Jetzt müssen wir teilen:  143 Lebkuchen durch 3.

143 : 3 = 47 Rest 2
 
Antwort: Die Lebkuchen würden für 47 Kinder reichen.
 
2. Beispiel: Menschenmengen
Wow, Lady Gugu gibt ein Konzert in der Stadt. Es werden jede Menge Besucher erwartet. Etwa 3400 kamen mit der S-Bahn, 2150 in Bussen. Der Kartenverkauf meldet, es haben insgesamt 9000 Fans das Konzert besucht. Man geht davon aus, dass etwa 1400 davon zu Fuß gekommen sind, weil sie in der Stadt wohnen. Der Rest kam im Auto und brauchte einen Parkplatz. Wie viele Parkplätze wurden zusätzlich benötigt, wenn im Durchschnitt 4 Leute in einem Auto fahren?
 
Widerlich!!

Ist das Mathe
oder ist das Deutsch?
 



Ob 512 oder 513 ist hier nicht klar. Es war ja nur eine ungefähre Rechnung.
Wirklich wahr: Die langen Texte machen einem manchmal das Leben schwer. Lese noch einmal in Ruhe und überlege dir, wie man an die Aufgabe heran geht.
 
Wie viele Parkplätze? Wir müssen herausfinden, wie viele Leute in Autos kamen:

Gesamtzahl minus alle Nicht-Autofahrer!
9000 – 3400 – 2150 – 1400 = 2050
 
Vier Leute pro Auto:
2050 : 4 = 512 Rest 2
 
Antwort: Für das Kozert wurden 513 Parkplätze benötigt.
 

Fehler gefunden oder Anregungen?